Zur Geschichte des Heimatvereins Blomberg

Vom "Verschönerungsverein" zum "Heimatverein Blomberg"!

Ein „Verschönerungsverein“ bestand in Blomberg bereits vor dem Ersten Weltkrieg. In den 1920er Jahren wurde er von Bürgermeister Dr. Hans Volmer (1924-1929) als Heimatverein wiederbelebt, Ziele waren die „Verschönerung der alten Häuser“, die „Aufstellung von Ruhebänken in Stadt und Feldmark“ und die Schaffung eines Heimatmuseums. Spätestens im Zweiten Weltkrieg wurde die Vereinsarbeit eingestellt. Nach dem Krieg nahm der Verein als „Heimat- und Verkehrsverein“ seine Arbeit wieder auf.

 

Am 11. April 1965 trat der bisherige Heimat- und Verkehrsverein auf Initiative des Gymnasiallehrers Heinz-Walter Rolf (1929-2005) als Ortsverein dem Lippischen Heimatbund bei – und heißt seitdem „Heimatverein Blomberg“. Unter dem Vorsitz von Heinz-Walter Rolf entwickelte sich ein reges Vereinsleben mit Vorträgen, Veranstaltungen und Ausflügen. Heinz-Walter Rolf erforschte die Geschichte der Stadt Blomberg und veröffentlichte seine Ergebnisse in lesenswerten Büchern und Aufsätzen zur Blomberger Heimatgeschichte. Außerdem engagierte er sich in der Blomberger Kommunalpolitik u.a. für die Erhaltung und Pflege des Blomberger Stadtbildes mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern.

FOTO ?

Nach einer Phase rückläufigen Interesses an der Heimatvereinsarbeit in Blomberg war es schließlich Heinz-Walter Rolf, der 1998 die Initiative zur „Wiederbelebung“ des Heimatvereins ergriff. Mit einem neuen Vorstand und 139 Mitgliedern wurde die Vereinsarbeit wieder aufgenommen und bis heute erfolgreich weitergeführt. 

 

Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen zu stadt- und heimatgeschichtlichen Themen, stadtgeschichtlichen Ausstellungen sowie Ausflügen und Exkursionen wird bis heute angeboten. Außerdem nimmt der Heimatverein regelmäßig Stellung zu Fragen der Stadtbildpflege, Stadtgestaltung und des Denkmalschutzes in Blomberg.

 

2005 übernahm Dr. Heinrich Stiewe den Vorsitz von Heinz-Walter Rolf; seit 2013 ist Erhard Oerder Vorsitzender des Heimatvereins Blomberg. 

 

2014 wurde die historische Schuhmacherwerkstatt in der Stadtbücherei Blomberg (Kuhstraße 16) mit der Ausstellung „Zeig her deine Schuh!“ zur Geschichte des Blomberger Schuhmacherhandwerks eröffnet. Seitdem führt der Heimatverein mit Unterstützung des Deutschen Museumsbundes regelmäßige museumspädagogische Projekte unter dem Motto „SchuhWerk“ durch.

 

 

2017 wurde der bis dahin nicht eingetragene Heimatverein als „Heimatverein Blomberg e.V. – Ortsverein des Lippischen Heimatbundes“ ins Vereinsregister eingetragen.

 

Heinrich Stiewe