Literatur

Miscellanea Blombergense

Autor Hiram Küpner

ISBN 978-3-7395-1087-3

19,00 € / 284 Seiten 

Verlag für Regionalgeschichte

erschienen am 17. Juli 2015

 

„Die Geschichte Blombergs ist spannend. Das zeigen die Beiträge dieses Bandes, der dem Blomberger Historiker Ulrich Meier gewidmet ist. Ehemalige Studierende, Kollegen und Freunde liefern Erkenntnisse zu einem Thema, das Ulrich Meier über Jahrzehnte begleitet hat: die Stadt Blomberg in Lippe im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Zahlreiche Quellen aus den Archiven in Blomberg und Detmold werden erstmals erschlossen und der Orts- und Regionalgeschichte zur Verfügung gestellt. Der Band bringt neue Ergebnisse und ermutigt zu weiteren Forschungen zur Geschichte Blombergs in der Vormoderne. In den Städten Lippes und Westfalens gibt es noch viel zu entdecken.“, so lautet der Klappentext auf dem Buch „Miscellanea Blombergense“ von Herausgeber Prof. Dr. Hiram Kümper, welches im Verlag für Regionalgeschichte erschienen ist.

So war Blomberg

Autorin Hannelore Budde

25,00 €

23,00 € für Mitglieder des Lippischer Heimatbund

184 Seiten

erschienen 2014

Erhältlich beim Lippischen Heimatbund,

Buchhandlung Budde in Blomberg, Blomberg Marketing e.V., Sparkasse Blomberg, sowie bei der Autorin

 

Es heißt: "Das Leben schreibt die besten Geschichten!"

Nun kann das Leben aber nicht schreiben. Darum hat sich die Autorin Hannelore Budde daran begeben und versucht, die Geschichten aufzuschreiben, die man ihr erzählt hat.

"Geschichte und Gechichten aus Blomberg", das war der Titel ihres Aufrufs - im Rahmen der Jubiläumsfeiern in der Stadtsparkasse - im November 2013. Sie hat viele nette Anekdoten erhalten und gemerkt, dass die Erinnerung an die Vergangenheit Freude bereiten kann.

Mit diesen Bildern und Aufzeichnungen möchte Frau Budde dies bei Ihnen erreichen und sich freuen, wenn Sie es ihr auch irgendwann berichten. "Blomberg steckt voller Geschichte und Geschichten!"

Burg Blomberg

Autor Thomas Dann

ISBN 978-3-941726-39-0

4,00 € / 32 Seiten

Heft 28 von "Lippische Kulturlandschaften"

Verlag Lippischer Heimatbund

erschienen 2014

 

Bei den Lippischen Kulturlandschaften handelt es sich um eine ab 2004 vom Lippischen Heimatbund in Detmold herausgegebene Schriftenreihe.

Die Geschichte der Burg Blomberg seit der Gründung der Stadt Blomberg in Lippe stellt der Autor Dr. Thomas Dann bis in die Neuzeit dar. Natürlich widmet der Autor ein Kapitel auch der Nelkenzucht, der Blomberg auch den Beinamen „Nelkenstadt“ verdankt.

"Ich fühle mich angekommen - mittlerweile"

Autorin Sabine Schlottner

ISBN 978-3-941726-27-7

4,00 €

2,50 € für Lippische Heimatbund -Mitglieder

Verlag Lippischer Heimatbund

erschienen 2013

 

Sabine Schlotter ist Lehrerin am Hermann-Vöchting-Gymnasium in Blomberg und hat etwa 20 heutige und ehemalige Schülerinnen und Schüler aus Zuwandererfamilien interviewt. Die daraus entstandenen biographische Berichte zeigen, wie Schüler mit Migrationshintergrund in Blomberg heimisch wurden. Die größten Gruppen unter den Befragten sind Kinder und Jugendliche türkischer Herkunft, deren Eltern oder Großeltern als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen sind, sowie Kinder aus russlanddeutschen Familien. Hinzu kommen Kinder von Zuwanderern aus anderen Ländern wie Iran und Irak, Vietnam, Thailand, Spanien und Polen. 

Diese interessanten biographischen Berichte hat Frau Schlotter zu einem Buch zusammengestellt, das der Heimatverein Blomberg mit Unterstützung der NRW-Stiftung, der Bürgermeister-Heinrich- Fritzemeier-Stiftung, der Bürgerstiftung Zukunft Blomberg und des Lippischen Heimatbundes herausgibt - als Beitrag zur aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung der Stadt Blomberg.